T H A I L A N D   
 

 

 Sportarten in Bangkok

Bangkok besitzt einen Sportclub mit einer beeindruckenden Vielfalt. Im Royal Bangkok Sports Club finden Sie zahlreiche Aktivitäten vom Gemeinschaftssport über Einzelsport bis hin zu Kartenspielen oder auch Schach. Neben Kampfkunst, Badminton, Basketball, Golf, Billard, Fussball und Fitness beherbergt der Komplex auch Pferderennen, die in der thailändischen Hauptstadt sehr beliebt sind. Einige der Teams zählen zu Thailands Spitzenklasse. Nichtmitglieder haben Zutritt zur bekanntesten Pferderennbahn Thailands die neben jener des Royal Turf Clubs in der Phitsanulok Road - 10100 - Bangkok liegt.

An jedem zweiten Sonntag im Monat ist der Royal Bangkok Sports Club, wo das wichtigste Pferderennen des Landes stattfindet, Schauplatz von Tjosts (Lanzenstechen), bei welchen die wichtigsten Reitställe der Hauptstadt um den Sieg und damit die höchste Auszeichnung kämpfen.

Thais lieben es zu Wetten, es ist eine Nationale Leidenschaft die keine sozialen Unterschiede kennt. Kurz vor dem Start wird jeweils fieberhaft gesetzt - vor allem an den Wochenenden nutzen viele Bangkoker die Gelegenheit um zu Wetten. Ausländische Besucher sind willkommen und die Thais helfen gerne beim Ausfüllen der Thaisprachigen Wettscheine nachdem man sich anhand von Bildschirm Tipps einen Favoriten ausgesucht hat.

 
 Fussball - Premier und First

Thailands Fussball wird durch die Football Association of Thailand (FAT) organisiert und wurde 1897 in Thailand eingeführt.  Die Anstosszeiten variieren sehr stark. In der Regel jedoch werden Spiele zwischen 16:00 und 18:00 Uhr angepfiffen. Dies ist vor allem abhängig von dem Stadion, in welchem das Spiel ausgetragen wird, da nicht jedes Stadion über das erforderliche Flutlicht verfügt.

Dies ist natürlich wiederum sehr ärgerlich für die Fans, wenn es zu Spielen unter der Woche kommt. Da die meisten Fans um 16:00 Uhr noch in der Arbeit sind. In Thailands Fussball-Liga gibt es zwei Divisionen, die "Premier" und die "First". Eintrittskarten für Sportveranstaltungen können bis eine Stunde vor Spielbeginn vor Ort gekauft werden. Mehr über Fussball »

 
 Fitness

Viele Fitness-Studios in der Stadt gehören zu Hotels und sind ausschliesslich für Mitglieder. Das Trainingszentrum im Rajamangala National Stadium an der Ramkhamhaeng Road (Tel: (02) 314 46 78), in dem z. B. Aerobic-Kurse angeboten werden, kann auch von Nicht-Mitgliedern benutzt werden und verfügt zudem über ein Schwimmbad.

 
 Golfsport

Bis vor kurzem noch war der Golfsport in Thailand ein Privileg der Reichen, mittlerweile hat sich Golf in der aufstrebenden Mittelschicht fest etabliert und viele Thais spielen aktiv Golf. Ob Anfänger oder Profi, jeder ist willkommen auf Thailands weltklasse Golfplätzen, die ein Eldorado für jeden Golfspieler und Liebhaber dieses Sports sind.

Der Royal Golf & Country Club liegt per Taxi leicht erreichbar südöstlich von Bangkok in 69 Moo 7, Sukhumvit 17, Bang Sao Thong, Samut Prakan und hat einen schönen 18-Loch-Platz. Die Benutzungsgebühr für Gäste beträgt während der Woche 800 Bath und am Wochenende 1600 Bath. Der Rose Garden Golf Club befindet sich 32 km südwestlich der Stadt im Tha Talad Sub District, Sampran, Nakhon Pathom erreichbar über den National Highway Nummer 4. Der 18-Loch-Platz steht Gästen an Wochentagen für 700 Bath und am Wochenende für 1300 Bath zur Verfügung. Mehr über Golfsport »

 
 Makruk, Schach

Makruk heisst die Schachvariante die in Thailand und Kambodscha sehr gerne und oft gespielt wird. Seine Regeln sind dem bekannteren Schach ähnlicher als dies bei anderen Asiatischen Schachversionen ist. Gespielt wird wie beim Schach auf einem 8x8 Felder grossen Brett mit 16 Figuren je Spieler. In der frühen Entwicklungsphase existierten diverse Varianten des Spiels, die mit unterschiedlichen Spielfiguren und sowohl auf 8×8- wie 10×10-Brettern gespielt wurden. Als Beispiel sei nur das Shatranj al-Kamil genannt.

Mehr über Makruk Schach »
 
 Muay Thai Buran

Muay Thai Buran, die berühmte Kampfkunst aus Thailand, bei der mit Fäusten, Füssen, Ellbogen und Knie gekämpft wird, wird in der Siak Lak Hang Schule im traditionellen Stil gelehrt. Es stehen die Beherrschung des Körpers und des Geistes im Vordergrund, das heisst der traditionelle Muay Thai Kämpfer ist ein "spiritueller Kämpfer", der seine eigene Stärken und Schwächen erkennen und ausloten will.

Heute ist Muay Thai als National Sport in Thailand anerkannt und jeder, der schon einmal in den berühmten Boxstadien in Bangkok war, kann die Begeisterung der Thais für diese Kampfkunst miterleben.

Das Thai Boxen sollte man sich in Bangkok nicht entgehen lassen. Das Piphat Orchester untermalt jeweils die Kämpfe und die Zuschauer feuern Ihre Favoriten frenetisch an. Auch hier kann jeweils nach Lust und Laune gewettet werden. Karten für Titelkämpfe sind jeweils schon lange im Voraus ausverkauft. Wettkämpfe steigen MO, MI, DO und SO im Ratchadamnoen Stadion. Kämpfe finden im Lumphini Stadion am DI, FR und SA statt. Mehrere Kanäle des Thai Fernsehens zeigen die Übertragungen Live. Mehr über Muay Thai Buran »

 
 Sepak Takraw

Der genaue Ursprung von Sepak Takraw ist nicht ganz klar - seit dem 17. Jahrhundert wird in Japan "Kemari" gespielt, einen ähnlichen Sport wird auch in China, Thailand, Singapore, Myanmar und den Philippinen da schon gespielt. Der heutige Name "Sepak Takraw" ist aus dem Malaiischen Wort Sepak = kicken und dem Thailändischen Wort Takraw = Ball entstanden. Jedes der Länder in denen heute Sepak Takraw gespielt wird, erhebt einen gewissen Anspruch darauf das Spiel als erste Nation gespielt zu haben - keines der Länder hat aber stichhaltige Beweise dafür. Mehr über Sepak Takraw »

In Thailand gibt es zahlreiche Sepak Takraw Vereine, das Erziehungsministerium und der König persönlich fördern diese traditionelle Sportart. Wettkämpfe werden regelmässig in Sanam Luang abgehalten. Genauere Informationen findet man in der örtlichen Presse.

 
 Tennis

In Bangkok findet Jährlich das ATP World Tour Thailand Open  statt - 2012 fand es vom 24. bis 30. September statt und wurde auf Hartplatz ausgetragen. Im diesjährigen Einzelfinale besiegte der Franzose Richard Gasquet seinen Landsmann Gilles Simon klar in zwei Sätzen. Damit konnte Gasquet nach über zwei Jahren wieder bei einem Turnier den Titel holen.

Im Doppel siegte das mit einer Wildcard ausgestattete Paar Lu Yen-hsun und Danai Udomchoke gegen das auf vier gesetzte Doppel Eric Butorac und Paul Hanley. Für Lu war es der zweite Doppeltitel, für Udomchoke war es bei seinem Heimatturnier das erste ATP-Finale überhaupt.Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Tennis-Vereine, die auch von Nicht-Mitgliedern benutzt werden können, sind u.a. der Asoke Sport Club, 302/81 Mooban Tawaamit, Asoke-Din Daeng (Tel: (02) 246 22 60), Sawadee Soi, 35/5 Sukhumvit Soi 31 (Tel: (02) 258 45 02) und Central Tennis Court, 13/1 Soi Attakarn Prasit Sathorn Tai Road (Tel: (02) 213 19 09).

 
 Wassersport - Siam Water Park

Der Siam Water Park lockt nicht nur am Wochenende mit Künstliche Wellen zum Wellenreiten, eine der grössten Wasserrutschbahnanlagen, künstliche Seen, Sprudelbäder, Wasserfälle, Spielplätze und vielem mehr. An Wochenenden ist der Ansturm auf den Siam Water Park sehr gross und die Anlage ist überall voll. Schwimmringe, Surfboards und weitere Dinge die es für den Badespass braucht kann man sich ausleihen.

Zahlreiche Restaurants und Stände bieten Hungrigen Wasserratten ein grosses Angebot von Speis und Trank, ein grosser botanischer Garten mit exotischen Vögeln und anderen Tieren locken zum verweilen.

Der Siam Waterpark befindet sich an der Sukhaphiban 2 Road östlich des Stadtzentrums. Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 - 19.00 Uhr - Eintrittspreis: 400 Baht

 

 

 
                                                                                                                © Copyright by Karobathai