T H A I L A N D   
 

 

 Königreich Kambodscha

Wetter Kambodscha

Click for Phnom-Penh, Cambodia Forecast  
Amtssprache : Khmer
Hauptstadt : Phnom Penh
Staatsform : Monarchie
Fläche : 181.040 km2
Einwohnerzahl : 13.805.300
Bevölkerungsdichte : 76 Einwohner pro km2
Währung : Riel (KHR)
Zeitzone : UTC +7
Nationalhymne : Nokoreach 
Kfz-Kennzeichen : K
Internet TLD : .kh
Vohrwahl : +855
Flagge :
Kambodscha News » Asien News »
 
 Geografie und Bevölkerung
Provinzen Kambodschas
Banteay Meancheay Preah Vihear
Battambang Prey Veng
Kampong Cham Ratanakiri
Kampong Chnang Siem Reap
Kampong Spoe Stoeng Treng
Kampong Thum Svay Rieng
Kampot Takev
Kandal  
Kaoh Kong Stadtgebiete :
Krachen Pailin
Mondulkiri Phnom Penh
Otdar Meancheay Preah Seihanu
Pouthisat  
 
 Land und Leute

Ethnische Hauptgruppe sind die Khmer. Die grössen Minderheiten bilden mit jeweils etwa 500.000 Menschen die meist in den Städten lebenden Chinesen, deren Anwesenheit in Kambodscha seit dem 13. Jahrhundert belegt ist, und die Vietnamesen im Südosten des Landes. Eine weitere Bevölkerungsgruppe sind die rund 200.000, meist muslimischen, Cham.

In den Bergregionen der nordöstlichen Provinzen Ratanakiri und Mondulkiri leben eine Reihe kleinerer ethnischer Gruppen, meist zusammenfassend Khmer Loeu ("Hochland-Khmer") genannt. Insgesamt gehören ihnen etwa 100.000 Menschen an.

Die Überwiegende Mehrheit der Kambodschaner, rund 95 %, sind Anhänger des seit dem späten 13. Jahrhundert, aus Sri Lanka kommend, in weiten Teilen Südostasiens Verbreitung findenden Theravada-Buddhismus.

Hauptsiedlungsgebiete sind die fruchtbaren Schwemmlandflächen an den Ufern des Mekong, des Tonle Sap Sees und des Binnengewässersystems zwischen dem Zusammenfluss von Mekong und Tonle Sap (Fluss) und dem, heute in Vietnam gelegenen, Mekong-Deltas.

Mit über 2% Jährlich (Stand 2003) ist das Bevölkerungswachstum heute eines der höchsten in der Region.

 
 Angkor Wat

Die Tempel von Angkor Wat sind ganz zweifellos ein Weltwunder, spektakulär, grandios, einmalig, wie die Pyramiden. Hunderte verschiedener hinduistischer, auch buddhistischer Tempel, grossartige Anlagen, insgesamt mehrere Kilometer an Flachreliefs, Tausende von Skulpturen und eine grossartige Architektur.

Angkor Wat ist das grösste und beeindruckendste Bauwerk von Angkor. Ein 190 Meter breiter Wassergraben umschliesst Angkor Wat, ein gigantisches Rechteck mit einer Kantenlänge von 1500 mal 1300 Meter Länge. Die Galerien der Aussenseite des Tempels zeigen ein 800 Meter langes Flachrelief, das verschiedene Schlachten und Episoden aus dem Ramayana Epos schildert. Buchstäblich überall, auf jeder Ebene, in jeder Galerie sind Flachreliefs, Ornamente, Blumensteinschnitzereien zu bewundern.

Abends ist dann der Berg Phnom Bakheng angesagt auf den jeder Besucher hetzt, denn ein Sonnenuntergang mit Blick einerseits auf Angkor Wat umgeben von Wald und auf der anderen Seite mit dem See Tonle Sap im Hintergrund ist ein Motiv von Postkartenqualität. Den Berg hinauf ist es ein sehr steiler Anstieg, kann aber aufs angenehmste auf dem Rücken eines Elefanten bewältigt werden. Angesichts der phantastischen Umgebung, der ganzen Atmosphäre und Stimmung ist das ein unvergessliches Erlebnis.

 
 Klima  

Der grösste Teil Kambodschas ist sehr flach und liegt nur wenige Meter über dem Meeresspiegel. Im Zentrum liegt der Tonle Sap See der durch den Tonle Sap Fluss mit dem Mekong verbunden ist. Wenn der Mekong in der Monsun-Zeit Hochwasser und bis zum 25-fachen der normalen Wassermenge mit sich führt, ändert der Tonle Sap Fluss seine Richtung und füllt den Tonle Sap See auf, so dass dieser bis zu seiner 3-fachen Grösse wachsen kann.

Im Norden, Osten und Westen sowie zur Küste am Golf von Thailand steigt die Landschaft stark an und bildet Gebirge. Das Klima ist tropisch-monsunal mit einer Regenzeit zwischen Juni und November.
 
 
 Essen in Kambodscha

Die kambodschanische Küche ist eng mit der seiner Nachbarländer verbunden, im Besonderen der thailändischen (es werden nur weniger Gewürze verwendet). Das Grundnahrungsmittel ist Reis, welcher im Wok vornehmlich mit Fisch aus dem Mekong oder dem Sap-See zubereitet wird. Zu jeder Mahlzeit gehört auch eine Fischsuppe und ein Salat (der allerdings aufgrund von Zutaten wie Heuschrecken oder ähnliches nicht unbedingt westlichen Vorstellungen von Salat zu tun hat).

 

 

 
                                                                                                                © Copyright by Karobathai